Vorstellung der Altenpflege

Altenpflege in Alfeld Altenpflege in Alfeld

Altenpflege – ist Begegnung zwischen Generationen und Respekt vor dem Alter. Altenpflege ist aufmerksames Beobachten und Einfühlen in den alten Menschen. Altenpflege ist „Brückenschlagen“, eine pflegerische Beziehung aufbauen, Hilfe leisten. Altenpflege ist vorausschauendes, geplantes Handeln und Unterstützung bei Anpassungsprozessen. Altenpflege ist Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen.

Tätigkeitsbereiche

Altenpfleger/innen unterstützen alte Menschen dort, wo sie wohnen und sich aufhalten:
Altenwohnheim, Altenwohnanlage, Altenheim, Altenpflegeheim, Altenzentrum, Altenkrankenhaus, Geriatrische Klinik, Gerontopsychiatrie, Sozialstation, Pflege in der eigenen Häuslichkeit, Altenclub, Altentagesstätte, Altenerholungsheim, Altenwohngemeinschaft, Tagesklinik

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufsfachschule Altenpflege kann aufgenommen werden, wer …

  • den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt
  • die Abschlussprüfung an der Berufsfachschule Altenpflegehilfe oder Pflegeassistenz bestanden hat
  • die Berufsausbildung zur Krankenpflegehelferin/zum Krankenpflegehelfer erfolgreich abgeschlossen hat.

Alle Bewerber/innen müssen ihre persönliche Zuverlässigkeit (Erweitertes Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden - OE) und gesundheitliche Eignung (Gesundheitszeugnis des Hausarztes) nachweisen. Für die Beantragung des erweiterten Führungszeugnisses wird beim Bewerbungsgespräch ein Formular ausgegeben. In Klasse 2 der BFS Altenpflege kann aufgenommen werden, wer die BFS Pflegeassistenz mit guten Leistungen abgeschlossen hat. In Klasse 3 der BFS Altenpflege kann aufgenommen werden, wer …

  • die Fachschule Heilerziehungspflege oder
  • die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung

erfolgreich abgeschlossen hat.

Dauer und Kosten

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Seit Mai 2013 wird von den Schüler/innen kein Schulgeld mehr erhoben.

Die Höhe des Kopiergeldes ist seit Schuljahr 2012/2013 für die neu beginnende Klasse mit 25,00 € angesetzt.

Die Kosten für Schulbücher betragen ca. 200,00 Euro einmalig zu Beginn der Ausbildung.

Ablauf der Ausbildung, Praktikum, Abschluss

Die Berufsfachschule Altenpflege bietet die Ausbildung in Vollzeitform an. Während der dreijährigen Schulzeit wird die praktische Ausbildung in einem Altenheim oder einem ambulanten Pflegedienst in Alfeld oder Umgebung abgeleistet. Sonderpraktika und fachpraktische Übungen finden in verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe und Altenpflege statt.

Die Ausbildung schließt mit einem Examen ab, nach dessen Bestehen die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (staatliche Anerkennung)  ausgesprochen wird, sofern alle Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Verträge und Ausbildungsvergütung

Schüler/innen der BFS Altenpflege schließen einen Vertrag über die schulische Ausbildung mit dem DBZ ab. Sie bewerben sich gleichzeitig bei Altenheimen oder ambulanten Pflegediensten um einen praktischen Ausbildungsplatz und schließen einen Vertrag über die praktische Ausbildung ab. Die Vertragsformulare erhalten sie von der Altenpflegeschule. Die Ausbildung kann nur begonnen werden, wenn sowohl ein Schulvertrag als auch ein Vertrag über die praktische Ausbildung vorliegen. Während der gesamten Ausbildungszeit wird eine monatliche Ausbildungsvergütung gezahlt. Die Höhe dieser Ausbildungsvergütung beträgt mindestens 80% der tariflich vereinbarten Ausbildungsvergütung im TV-L.

Unterricht BFS Altenpflege

Gesamtstundenzahl: 2400 Unterrichtsstunden
  2500 Stunden Praktikum
   
Der Unterricht verteilt sich wie folgt:  
Berufsübergreifender Lernbereich 300 Unterrichtsstunden
Deutsch  
Englisch  
Politik  
Religion  
   
Berufsbezogener Lernbereich - Theorie und schulische Praxis - 2100 Unterrichtsstunden
Theoretische Grundlagen und Pflegeplanung im altenpflegerischen Handeln
Personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
Anleiten, Beraten und Kommunizieren
 
Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung  
Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit  
Altenpflege als Beruf  
Optionale Lernangebote  
   
Berufsbezogener Lernbereich - Praxis - 2500 Stunden
Inkl. zwei Sonderpraktika in ambulanten Pflegeeinrichtungen und in gerontopsychiatrischen Einrichtungen oder im Krankenhaus